Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Quaderer in Strassburg

Thomas Lageder, Landtags- abgeordneter der Freien Liste | 4. April 2015

Landtag

Bekanntermassen konnte der Abgeordnete Harry Quaderer schon bei der Beschlussfassung im Landtag zum zur Diskussion stehenden Verkauf der Telecom Liechtenstein an die Swisscom sowie der Abstimmung zu den Initiativen zur Pensionskasse aus vorgeschobenen gesundheitlichen Gründen seine Stimme nicht abgeben. Eine bereits chronisch anmutende Ohrläppchenverstauchung macht ihm seit geraumer Zeit zu schaffen. Jüngst verspürte Quaderer auch in Strassburg ein starkes Ziehen im Ohrläppchen der Nation. Als bekennender Klimaerwärmungsleugner sah er sich im Rahmen einer EWR/EFTA-Sitzung ausser Stande, einer Resolution zum Klimaschutz zuzustimmen. Dagegen stimmen wollte er auch nicht, da er nämlich der einzige des Gremiums gewesen wäre, der nicht die Notwendigkeit zur Reduktion des CO2-Ausstosses und der Förderung von alternativen Energien anerkannt hätte. Mangels Rückgrat beschloss Quaderer daher einmal mehr, einfach nicht an der Abstimmung teilzunehmen und sich zu entfernen, denn es würde in Liechtenstein ja sicher niemand merken.
Schön blöd, bemerkt wurde es.

Thomas Lageder, Landtags- abgeordneter der Freien Liste

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung