Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

«Gnuag Platz för alli»

Moritz Gassner,am Schrägen Weg 17, Vaduz | 12. März 2015

Ein klares Ja für

Es ist sehr interessant, was die Gegner von «Gnuag Platz för alli» für vielfältige Argumente ins Feld führen. «Schattenburg» heisst es da etwa von selbsternannten Architekten, «Ignoranz der Bedürfnisse» von solchen, die selbst in den Evaluationsprozess involviert waren oder «Klotzbau» von solchen, die selbst grössere Bauvorhaben realisiert haben oder planen. Wer von Haus aus gegen das Projekt «Gnuag Platz för alli» ist, findet auch das passende Argument dazu. Man könnte auch sagen, der Zweck heiligt die Mittel.
Als langjähriges Gemeinderats-Mitglied von 1987 bis 1999, davon acht Jahre als Vizebürgermeister, habe ich die lange Entwicklung der Vaduzer Zentrumsplanung hautnah miterlebt. Es ist also keineswegs so, dass das aktuelle Projekt quasi aus dem Hut gezaubert wurde, wie das da und dort suggeriert wird, sondern es basiert auf jahrzehntelangen Erkenntnissen, Erfahrungen und auf der Grundlage von Befragungen und Evaluationsprozessen.
Für mich ist «Gnuag Platz för alli» ein ausgereiftes, massvolles und zweckmässiges Projekt, das sich die Gemeinde Vaduz finanziell leisten kann. Ein nachhaltiges Projekt, das viele Nutzungsmöglichkeiten – auch für unsere Nachfahren – eröffnet.
«Gnuag Platz för alli» steht beispielsweise für eine Markthalle, für Konzerte, Aufführungen und Sitzungen von Vereinen, für neue Geschäfte, für ein Café mit Bäckerei/Konditorei, für ein Kleinkino, für eine Arztpraxis, für einen betreuten Indoor-Spielplatz und vieles mehr.
Günther Fritz, Chefredaktor des «Liechtensteiner Vaterlands», schreibt in einem anderen Zusammenhang in seinem Kommentar vom 10. März: «Denken wir an morgen und treffen heute eine mutige und zukunftsträchtige Entscheidung.» Auf «Gnuag Platz för alli» umgelegt, halte ich es mit dem Chefredaktor und lade die Wählerinnen und Wähler ein, mit einem Ja für das Projekt eine mutige und gute Entscheidung zu treffen.


Moritz Gassner,
am Schrägen Weg 17, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung