Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Ich stehe zu all meinen persönlichen Entscheidungen

Martin Konrad, Gemeinderats- kandidat, Güetli 9, Vaduz | 4. März 2015

Anonymer Angriff

Ich habe Kenntnis von einem anonym an zahlreiche Personen im Lande versandten Schreiben erlangt, welches mich im höchsten Masse diffamiert. Dazu möchte ich eigentlich nur meine Betroffenheit zum Ausdruck bringen, dass es offenbar Menschen gibt, die ein vorhandenes persönliches Problem mit mir nur auf eine solch primitive Weise ausleben können und keinen Mut zu einer direkten Aussprache haben. Meine finanzielle Zuverlässigkeit ist beweisbar und gegeben; ich stehe zu all meinen persönlichen Entscheidungen und Handlungsweisen, auch jenen vor etlichen Jahren, als die Fotos entstanden sind. Dass dies jedoch zum Anlass genommen wird, meine menschliche, aber auch politische Integrität in Frage zu stellen und damit überdies die Partei, für die ich kandidiere, zu schädigen, ist sehr erschreckend. Der anonyme Schreiber ist offensichtlich nicht nur feige.
Nachdem ich eine entsprechende Strafanzeige an die zuständigen Behörden erstattet habe, möchte ich vorerst aus naheliegenden Gründen keine weitere Stellungnahme abgeben. Es werden derzeit die auf den Briefen sichergestellten Spuren, betreffend ihre DNA-Haltigkeit, überprüft. Ich vertraue darauf, dass sich die Empfänger der Schreiben und auch die Öffentlichkeit ihr eigenes Bild machen und die unwürdigen Untergriffe gegen meine Person richtig als untauglichen Versuch einer Wahlbeeinflussung erkennen.
Durch diese Diffamierungen lasse ich mich jedenfalls nicht unterkriegen und verspreche, dass ich als Gemeinderat vollen Einsatz für die Anliegen aller unserer Vaduzer Einwohner erbringen werde.

Martin Konrad, Gemeinderats- kandidat, Güetli 9, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung