Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Ist fairer Schwimmsport in Liechtenstein möglich?

Zoltan Legéndi, PräsidentYPS-Club Swim Team Gamprin | 4. März 2015

Kids-Liga

Reaktion auf den Bericht im «Vaterland» vom 28. Februar 2015, Rubrik «Sport», Seite 22, «Kids-Liga heute im Hallenbad Eschen»:
Die Kids-Liga in Eschen hätte ein Schwimmfest sein können, das insbesondere die liechtensteinische Schwimmjugend in den Vordergrund gestellt hätte. So wurde gross angekündigt, dass die Wettkämpfe zwischen 8 bis ca. 12 Uhr stattfinden würden. Nicht nur, dass man interessierte Schwimmfans falsch informierte, nein, man nahm auch in Kauf, dass das Hallenbad wie angekündigt den ganzen Samstagvormittag für Besucher geschlossen war. Die Organisatoren (Schwimmclub Unterland) wussten bereits vorgängig, dass es kaum Anmeldungen gibt (konkret 19 Kinder) und der Anlass nach zurückverlegtem Start um 9 bereits um 9.45 Uhr wieder fertig sein wird. Kein schöner Umgang mit der Bevölkerung, die gerne am Samtagmorgen im Hallenbad Eschen weilt. Zur Verteidigung der Organisatoren darf hier erwähnt werden, dass die grösste Delegation aus Chur gefehlt hat, da zu dieser Zeit Sportferien in Chur waren.
Zurück zur Liechtensteiner Schwimmjugend. Von den 19 Teilnehmern/-innen waren zehn Kinder aus Liechtensteiner Vereinen. Vier Kinder vom Aquarius Triesen und sechs Kinder vom Schwimmclub Unterland. Dass die Anmeldungen von sieben Kindern des YPS-Clubs aus Mauren, Eschen, Schaan und Vaduz vom Koordinator Kids-Liga Region Ostschweiz in willkürlicher Weise abgewiesen wurden, ist an Unsportlichkeit kaum zu übertreffen. Der Schwimmclub Unterland wird seine Hände in Unschuld waschen, da die Meldungen des YPS-Clubs nicht von ihnen abgewiesen wurden. Dennoch wird der Schwimmclub Unterland als Organisator das Seinige zu diesem unfairen Handeln beigetragen haben. Als Schwimmsportförderer seit 2004 in Liechtenstein bin ich entsetzt über solche Funktionäre, die auf Kosten von 8- bis 11-jährigen Kindern ihre Macht ausüben.

Zoltan Legéndi, Präsident
YPS-Club Swim Team Gamprin

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung