Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Wollt ihr, dass unsere Wälder genützt und gepflegt werden?

Engelbert Schurte,Sägastrasse 27, Triesen | 25. Februar 2015

Heimisches Holz

Der Liechtensteiner Holzabsatz hat wegen des Eurokurses wesentlich nachgelassen. Sämtliches Holz wird eingeführt. Was soll das? Haben wir keine Beziehung zu unserem Wald in Liechtenstein? Es ist das reinste Sägereisterben; jede zweite Woche wird ein Betrieb in der Schweiz aufgelöst. Sollen wir nicht unsere nachhaltigen Rohstoffe (Holz) in unserem Land nutzen und verarbeiten? Unser Wald ist ja das schönste Erholungsgebiet für alle Einwohner, aber er muss auch gepflegt werden. Wenn das Holz im Lande nicht genutzt und verarbeitet wird, müssen auch je länger, desto mehr Arbeitsplätze reduziert werden.
Nachhaltige Nutzung kann nur fachgerecht ausgeführt werden, wenn Nutzholz geschlagen und zu einem realen Preis verkauft werden kann. Ohne aktive Nutzung überaltern und kranken die Wälder und es verwüsten ganze Waldteile; dadurch werden sie unzugänglich und können nicht mehr gezielt verjüngt werden.
Dank unseren Waldhütern, vor allem Herrn Norman Nigsch, ist unser Wald noch in einem Topzustand.
Durch die Nutzung von unserem Wald und die Verarbeitung im Lande wird auch die Umweltbelastung geringer, da es keine grossen logistischen Aufwände und Hunderte von Transportkilometern benötigt.
Das sollte jedem Bewohner Liechtensteins zu denken geben und bei Bauaufträgen zu Liechtensteiner Holz tendieren, hauptsächlich bei den öffentlichen Offerten/Ausschreibungen müsste es selbstverständlich sein. Gut Holz,

Engelbert Schurte,
Sägastrasse 27, Triesen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung