Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

«Lese das Buch als Geschichtsbuch»

Prof. Dr. Leonhard Paulmichl, Altintendant ORF Vorarlberg, Leusbündtweg 19B, Feldkirch-Altenstadt | 5. Februar 2015

Islam-Debatte

Zum Buch von Manfred Schlapp «Islam heisst nicht Salam» und diversen Leserbriefen dazu:
Hand aufs Herz, wer kennt hierzulande die Geschichte des Islam mit allen seinen Gliederungen und Zweigen, vom Ursprung bis herauf in die heutige Zeit, seine Segnungen, Wirrnisse, seine Untaten. In den letzten Monaten und Wochen bittere, weltweite Realität.
Wer kann den Koran schon im Original lesen, wer ihn authentisch übersetzen? Das Buch vermittelt profundes Wissen über Sprache, Kultur und Religion. Am Autor erkennt man den Lehrer der Sprache und Philosophie.
Das Thema verlangt genauen Umgang mit der Geschichte des Nahen und Mittleren Ostens und jener Europas. Alle Zitate und Erkenntnisse belegt er mit präzisen, unglaublich vielen Angaben aus der neueren, sehr zahlreichen Literatur.
Ich bin kein Koran-Kenner. Aber nach dem Studium des Buches kenne ich mich einigermassen aus.
Wir haben doch alle vergessen, dass uns die Araber Spaniens nicht nur den Aristoteles und alle bedeutenden Griechen gerettet haben. Auf dem Gebiet der Wissenschaft, der Heilkunst und vielem mehr waren sie bahnbrechend. Das alles kann man in Schlapps Buch «Islam heisst nicht Salam» nachlesen.
Auch die diffizile Geschichte zwischen Christentum und dem Islam bis in unsere Tage ist Inhalt des Buches. Wir haben keinen Grund, überheblich zu sein. Manche mögen bewerten. Wichtig ist, dass man aufzeigt, nichts beschönigt, nichts verschweigt.
Ich lese das Buch als Geschichtsbuch und werde es wieder lesen.Der Verfasser ist kein Mann, der Sporen trägt, ohne sie einzusetzen.Ich möchte mit Georg Christoph schliessen, der schrieb: «Wer zwei Hosen hat, verkaufe eine und kaufe dafür Schlapps Streifzüge durch die muslimische Welt.»

Prof. Dr. Leonhard Paulmichl, Altintendant ORF Vorarlberg, Leusbündtweg 19B, Feldkirch-Altenstadt

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung