Leserbrief

Eine Bahn nach nirgendwo

Georg Kieber,Binzastrasse 6, Mauren | 23. Januar 2015

«FL-A-CH»

In der Mittwoch-Ausgabe des «Volksblatts» tragen Georg Sele und Herbert Elkuch ihre Argumente Pro und Kontra S-Bahn «FL-A-CH» vor. Vieles sagen sie, nur nicht, wohin denn diese Bahn führen soll. Sie führt nicht nach Balzers, nicht nach Ruggell, nicht nach Triesen oder Gamprin, nicht nach Triesenberg und nicht nach Mauren. Eine Bahn nach nirgendwo. Oder doch, Georg Sele hat ein überraschendes Pro-Argument: «Die Dorfentwicklung von Nendeln wird dank kurzer Nord-Umfahrung möglich.» Die Regierung sollte nun bald ein paar letzte teure Studien und Gutachten in Auftrag geben, bevor der Landtag, wie zu erwarten, den Kredit bewilligt; wir Bürger möchten so schnell wie möglich in einer Abstimmung das Projekt in die richtige Bahn lenken.


Georg Kieber,
Binzastrasse 6, Mauren

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung