Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Verteidigen von Besitzständen

Dr.oec. Herbert Werle,am Irkales 7, Vaduz | 22. November 2014

Zum «Volksblatt»-Artikel vom 20. November («Chronisch krank und doch gesund») und zum Leserbrief von Michael Lins, Standesvertreter des Physiotherapeuten-Verbands: Der Physiotherapeuten-Verband ist wie die Ärztekammer eine Lobbyorganisation, die an den derzeit bestehenden, paradiesischen Zuständen, sprich Selbstbedienungsladen auf Kosten der Prämien- und Steuerzahler, ja nichts ändern wollen. Die 4000- bis 8000-Stunden-Ärzte lassen grüssen. Die zugrundeliegenden Zahlen sind nach Argumentation dieser Lobbyorganisationen immer falsch oder nicht aussagekräftig und müssen weiter analysiert werden. Ihre Meisterschaft ist das Verteidigen von Besitzständen. Der Krankenkassenprämienzahler darf weiter zahlen und zahlen und zahlen – bis er nicht mehr kann.

Dr.oec. Herbert Werle,
am Irkales 7, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung