Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Radikale Staatsvertreter

Hans Mechnig,Tröxlegass 46, Schaan | 23. Oktober 2014

«Radikales Gedankengut frühzeitig unterbinden» lautet die Schlagzeile auf der Titelseite des «Vaterlands» vom 22. Oktober (auch das «Volksblatt» berichtete) und bezieht sich auf eine Interpellation von VU-Volkskammer-Abgeordneten an die Regierung.
Definitiv brandgefährlich wird es erfahrungsgemäss über kurz oder lang immer, wenn Politiker meinen, sie müssten anderen Leuten vorschreiben, was diese zu denken und zu sagen haben beziehungsweise nicht zu denken und nicht zu sagen haben, denn darauf läuft es schluss-endlich hinaus. Am Ende stehen Gesinnungspolizisten, die selbst mindestens so gefährlich sind, wie diejenigen, die sie zu bekämpfen vorgeben.
Am Ende stehen im Kern immer elementare, freiheitliche Bürgerrechte zur Disposition. Am Ende stehen Gesetze, Verordnungen und Regulierungen zum Beispiel im Sinne des US-amerikanischen «Patriot Act». Am Ende stehen immer ein Ausbau staatlicher Macht und staatliche Willkür. Am Ende stehen immer Institutionen wie zum Beispiel die amerikanische National Security Agency (kurz: NSA). Am Ende ist das immer der Anfang totalitärer Regime. Natürlich werden sie das jetzt vehement bestreiten, die Interpellanten. Die Geschichte widerlegt sie.
Eine freie Gesellschaft muss immer ein paar Spinner aushalten, die beispielsweise meinen, in Liechtenstein die Scharia einführen zu müssen, oder ein paar Sozialisten, die halt eben der – selbst bei ihren zahlreichen Brüdern jeglicher «couleur» wenig beliebten – braunen Unterordnung anhängen. In dem Moment, in dem wir das nicht mehr aushalten, haben sie schon gewonnen.
Von Voltaire stammt der Satz: «Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.» Benjamin Franklin hat gesagt: «Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.»
Meine radikal freiheitliche Gesinnung wird auch niemand unterbinden, weder frühzeitig noch später!

Hans Mechnig,
Tröxlegass 46, Schaan

In eigener Sache

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung