Leserbrief

Internationaler Tag der Konfliktlösung

Christian Eggenberger,Rechtsanwalt und Mediator SAV, Mitglied im Verein Mediation Liechtenstein | 16. Oktober 2014

Heuer am 16. Oktober ist der Internationale Tag der Konfliktlösung. Anlass genug, sich über zwei Fragen Gedanken zu machen:
1. Welche ungelösten Konflikte existieren in meinem Leben?
2. Mit welchen Mitteln kann ich diese Konflikte lösen?
Die Antwort auf die zweite Frage hängt von der Antwort auf die erste Frage ab. Die Lösungsart muss auf den Konflikt abgestimmt werden. Damit das gelingt, ist es notwendig, dass wir verschiedene Methoden kennen.
Ein Konflikt ist dann gelöst, wenn alle Konfliktparteien mit der Lösung zufrieden sind oder mindestens damit leben können. Die anzuwendende Methode muss also eine solche Lösung ermöglichen.
Die in den Medien am häufigsten erwähnte Konfliktlösungsmethode ist die Gewalt. Sie bringt Schlagzeilen und befriedigt die Sensationslust. Was die Gewalt aber nicht kann, ist die Konflikte zu lösen. Konflikte werden durch Gewalt möglicherweise beseitigt, indem eine Konfliktpartei zerstört wird, gelöst wird der Konflikt dadurch nicht. Gewalt ist nie angebracht.
Entsprechend ist es notwendig, Konfliktlösungsmethoden zu finden, welche ohne Gewalt die Konflikte lösen und nicht einfach beseitigen. Dazu muss versucht werden, den Grund des Konfliktes herauszufinden.
Häufig liegt dieser Grund darin, dass die Interessen der Parteien widersprüchlich sind oder mindestens als widersprüchlich wahrgenommen werden.
Sind sie widersprüchlich, muss versucht werden, ein Kompromiss zu finden, welcher es ermöglicht, mit diesen widersprüchlichen Interessen zu leben.
Werden sie jedoch nur als widersprüchlich wahrgenommen, muss der Grund für diese Wahrnehmung gesucht werden. Eine Methode, die Interessen der Streitparteien aufzuzeigen und damit die Möglichkeit zu schaffen, die gemeinsamen Interessen der Parteien herauszuarbeiten, ist die Mediation. Mit dieser strukturierten Methode werden die Interessen der Parteien gemeinsam herausgearbeitet. Sind diese für alle Beteiligten klar ersichtlich, ist häufig die Lösung des Konfliktes naheliegend und kann gefunden werden. Solche Lösungen tragen zudem häufig dazu bei, die Beziehung der Streitparteien zu verbessern und nicht nur den Konflikt zu lösen. Es ist zu wünschen, dass Konflikte häufiger auf diesem Wege gelöst werden.

Christian Eggenberger,
Rechtsanwalt und Mediator SAV, Mitglied im Verein Mediation Liechtenstein

Flüchtlingspolitik

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung