Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Profil ist wichtig

Sr. Alma Pia, ASC,Kloster St. Elisabeth, Schaan | 4. Oktober 2014

Sind Sie schon einmal mit dem Auto unterwegs vom Neuschnee überrascht worden? Den Studentinnen unserer Schwestern aus Bari geschah das an einem 16. August auf dem San Bernardino. Der Busfahrer hatte keine Schneeketten und zu wenig Profil an den Reifen. Die Schleudergefahr war so gross, dass sie stundenlang auf den Schneepflug warten mussten.
Wie steht es um das Profil der Christen im reichen Europa? Viele Kirchen sind leer, manche sind schon verkauft und anderen Zwecken zugeführt worden. Die apostolischen Orden haben fast keinen Nachwuchs wie die Priesterseminare auch. Fehlt es am Profil der Getauften vor allem in den Familien und in den Schulen? Wo sollen die Kinder den Glauben lernen, der sie trägt durch das Chaos des Paradigmawechsels im jungen dritten Jahrtausend? Wo sollen sie die Wertordnung lernen, wenn alles erlaubt ist, was Spass macht? Ist der Terrorismus die giftigste Frucht davon?
Wenn Kunden ein Geschäft meiden, muss sich der Eigentümer fragen, ob sein Angebot oder das Profil der Verkäufer noch stimmt. Und in der Kirche? Liegt es am Inhalt der Theologie in Seminarien und Universitäten oder am Profil der Menschen, die sie vermitteln?
Was in dieser Kirchenkrise-Not fehlt, ist der Navigator – der Heilige Geist, der die Getauften so begeistert, das sie ansteckender wirken als die laute, oft sehr primitive Reklame der Wirtschaft, deren Gott das Geld ist. Erflehen wir ihn für die Familiensynode, die am 5. Oktober im Vatikan beginnt.
Ich wünsche uns allen Vertrauen und ein Profil, das an Jesus erinnert.

Sr. Alma Pia, ASC,
Kloster St. Elisabeth, Schaan

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung