Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

10 gegen 115 oder Stau dank Auto

Verkehrs-Club Liechtenstein (VCL) | 3. Oktober 2014

Die Arbeitswege stellen die Spitzenbelastungen unseres Verkehrssystems dar. Um weiteres Wachstum zu ermöglichen und dabei die Erreichbarkeit unseres Wirtschaftsraums sicherzustellen, müssen wir den Flächenbedarf der Verkehrsmittel berücksichtigen. Und verkleinern. Bei mittlerer Auslastung und mittlerer Geschwindigkeit der Verkehrsmittel beträgt der Flächenbedarf pro Person in Bewegung per Auto 115 Quadratmeter (m2) bei 40 Stundenkilometern (km/h); bei 50 km/h sind es schon über 200 m2 pro Person.
Mit öffentlichem Verkehr oder per Fahrrad belegt eine Person in Bewegung im Durchschnitt nur etwa 10 m2. Der VCL schätzt die durchschnittliche Auslastung unserer Linienbusse etwa auf 20 Prozent der Kapazitäten. Also etwa gleich gross wie die Auslastung von Privatautos: meist eine Person bei fünf Plätzen. Der Flächenbedarf mit unserem Linien-Busverkehr in Spitzenzeiten ist aber deutlich kleiner als im Durchschnitt.
Denn die Auslastung der Busse zu den Hauptverkehrszeiten liegt weit über dem Durchschnitt; die Busse sind zu Spitzenzeiten recht voll. Ein Bus mit einer Länge zwischen 12 und 18 Metern transportiert dann im Durchschnitt gut 100 Personen. 100 Autos ergeben eine Kolonne von mindestens 500 Metern in den Hauptverkehrszeiten. Auf den Bus umsteigen entlastet die Strasse!


Verkehrs-Club Liechtenstein (VCL)

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung