Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Haus Zickert an der Feldstrasse 17 in Vaduz – Ein Drama

Karlheinz Heeb,Erikaweg 18,Vaduz | 19. September 2014

Der berühmte Finanzanalyst und Börsianer Hermann Zickert, dem ich mit meinem Buch «Der deutsche Börsenpionier» ein Denkmal setzen durfte, wohnte zusammen mit seiner Familie nach der Übersiedlung von Deutschland nach Liechtenstein an der Feldstrasse 17 in Vaduz. Das Gebäude entstand nach Plänen von Ernst Sommerlad, der als Wegbereiter der modernen Architektur in Liechtenstein gilt. Am 21. September 1992 wurde beschlossen, das Wohnhaus unter Denkmalschutz zu stellen. In der Begründung für die Unterschutzstellung heisst es unter anderem, das Gebäude repräsentiere angesichts «seiner architektonischen besonderen Ausdrucksform ein wichtiges Zeitzeugnis moderner Architektur in Liechtenstein» und das Wohnhaus «charakterisiere sich durch seinen viertelkreisförmigen Grundriss, der auf Grundstück, Aussicht und Orientierung Bezug nimmt». Die Verfügung trat allerdings erst 1998 in Kraft. Mit RA 98/1598-5512 vom 30. Juni 1998 wurde das Vaduzer Wohnhaus «Zickert» integral, d. h., im äusseren Erscheinungsbild und in der inneren Gebäudestruktur, formell unter Schutz gestellt.
Im September 2007 wurde die Liegenschaft Zickert an den Meistbietenden verkauft. Seither ist rein gar nichts mit der Liegenschaft passiert. Und dies, obwohl es in einer Information des Hochbauamtes hiess: «Es ist Ziel des Denkmalschutzes, dieses Wohnhaus durch angemessene Nutzung und zielführende Renovationsmassnahmen auf Dauer zu erhalten.» Nachdem vieles kaputt ist, auch die Fensterscheiben, droht das ganze Haus zu zerfallen und rund um das ehemalige Zickert-Haus schaut es aus wie im Urwald.
Die Anstösser der Liegenschaft Zickert wie auch ich persönlich sind wiederholt beim Hochbauamt/Denkmalpflege in dieser Sache vorstellig geworden, allerdings ohne Erfolg. Wann geschieht endlich etwas mit dieser Liegenschaft im Sinne des Denkmalschutzes?

Karlheinz Heeb,
Erikaweg 18,Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung