Leserbrief

Wurde grob fahr-lässig gehandelt?

Joachim «Jogi der Foppabur» Beck,Im Rank, Triesenberg | 18. September 2014

Wenn man so medienwirksam die Käseproduktion auf der Alp Sücka den Leuten als «Vergiftung» suggeriert, dann hätte zumindest das Lebensmittelamt den Container mit dem Käse nicht über drei Tage unbeaufsichtigt vor der Sennerei stehen lassen dürfen. (Gelegenheit für Langfinger!) Wenn die Ware so giftig war, dann wurde hier grob fahrlässig gehandelt.

Joachim «Jogi der Foppabur» Beck,
Im Rank, Triesenberg

KVG-Revision

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter