Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Marktlogik tötet

Sr. Alma Pia, ASC,Kloster St. Elisabeth, Schaan | 13. September 2014

Der Kampf um 24 Stunden offene Geschäfte – auch am Sonntag – ist Dauerbrenner. Er macht Verkäufer und Käufer krank, zerstört die Familie und den Glauben ... Marktlogik tötet ohne Bomben. Gewinn- und Spasssteigerung sind eine Sackgasse. Regierungen gehorchen leider den Wirtschaftsmagnaten, dulden himmelschreiende Lohnunterschiede; lassen Steinreiche Milliarden horten und Arme verhungern. Denken wir nur an die Arbeitsverhältnisse in Fabriken in Asien, die für westliche Firmen für Hungerlohn arbeiten, und an die Afrikaner, deren Boden wir vergiften und/oder um Spottlohn kaufen, pachten, stehlen ... Medien berichteten ausführlich darüber. Wo bleiben die weltweit unterzeichneten Menschenrechte? Schwarzarbeit ist verboten, aber für viele überlebensnotwendig. Viele Wohnungen stehen leer, aber «es rentiert nicht», mehr Flüchtlinge aufzunehmen …
Und die tödlich verwundete Mutter Erde? Umweltschutz in CH und FL mag vorbildlich sein, aber wie gehen die Konzerne mit Sitz in CH mit Boden, Wasser und Luft auf der Südhalbkugel um? «Gewinne werden privatisiert, entstehende Soziallasten auf das Volk überwälzt», las ich irgendwo. Der tödliche Klimawandel treibt die Ärmsten in die Flucht, aber die Reichen halten sie gesetzlich von ihren Grenzen fern ...
Was nützen die Erklärungen der Mächtigen bei WWF-Beratungen in 5-Sterne-Hotels, wenn die «rettenden» Einsichten auf dem Papier bleiben? Nur das gerechte Tun der Grossen wie der Kleinen kann den Planeten vor dem Kollaps retten.
Solange das Geld – der Gewinn – wichtiger ist als der Mensch, seine Gesundheit und sein Glück, kann nicht Friede werden, den alle ersehnen.

Sr. Alma Pia, ASC,
Kloster St. Elisabeth, Schaan

Lihga

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung