Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Machtdemonstration der Landtags- Lobbyisten

Walter Bühler,Burkatstrasse 19, Triesenberg | 11. September 2014

Anlässlich der letzten Landtagssitzung hat sich gezeigt, welche Lobby die Senioren in diesem Plenum haben – nämlich praktisch keine! Mit Ausnahme der Abgeordneten Johannes Kaiser, Albert Frick und Eugen Nägele folgten die übrigen Abgeordneten dem Antrag der Regierung und stimmten der Streichung des 30-prozentigen Freibetrages bei Renten der betrieblichen Personalvorsorge im Steuergesetz zu. Wie heisst es doch so schön: «Wo der Zaun niedrig ist ...». Demgegenüber ist die Lobby der Treuhänder und der FMA in Regierung und Landtag offensichtlich sehr gross, denn ein Antrag auf Erhöhung der Mindestertragssteuern von 1200 auf 1900 Franken fand keine Mehrheit. Wie heisst es doch so schön: «Wo der Zaun hoch ist ...» Den Schlusspunkt aber setzte die Abgeordnete Christine Wohlwend, indem sie den Abgeordneten Johannes Kaiser als Angstmacher abstempelte und demgegenüber die Tragweite der AHV für ihre Generation infrage stellte. Zum letzten Punkt ist zu bemerken, dass die AHV vor genau 60 Jahren eingeführt worden ist. Es ist unsere Senioren-Generation, die dieses Werk aufgebaut hat und zwar mit dem Verständnis eines Generationen-Vertrages. Wir, die heutige Senioren-Generation, möchten ein Miteinander aber nicht ein Gegeneinander!

Walter Bühler,
Burkatstrasse 19, Triesenberg

Seniorenausflug

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung