Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Die Senioren geschröpft

Hansrudi Sele,Pradafant 1, 9490 Vaduz | 6. September 2014

Mit Befremden habe ich der Zeitung entnommen, dass der Landtag im Steuergesetz den Freibetrag für die Renten gestrichen hat. Daraus ist zu schliessen, dass die Senioren im Landtag praktisch keine Lobby haben. Der Abgeordnete Johannes Kaiser, der sich gegen diese Streichung wehrte, wurde als Angstmacher abgestempelt. Es ist nun mal so, dass zahlreiche Rentenbezüger in den vergangenen Jahren Rentenkürzungen hinnehmen mussten, während die Gebühren bei Land und Gemeinden erhöht wurden und noch werden, die Krankenkassenprämien laufend steigen, die Pflegekosten in den Pflegeheimen angehoben werden. Es darf nicht an jenen Mass genommen werden, die das alles mühelos wegstecken können. Der Seniorenbund muss sich Gedanken machen, wie er vermehrt politisches Gewicht erhält. Eine derartige Abfuhr kann nicht einfach hingenommen werden, zumal gewisse Mandatare noch mit weiteren Schmälerungen liebäugeln.

Hansrudi Sele,
Pradafant 1, 9490 Vaduz

Arbeitsmarkt

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung