Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Herzlichen Dank

Bürgerinitiative «mobil ohne Tunnel» | 12. Juli 2014

Fast 600 Personen, unter ihnen Gemeinderäte, Vorsteher und Mitglieder des Landtags, wehren sich gegen den Bau des Stadttunnels Feldkirch und bilden gemeinsam die Bürgerinitiative «mobil ohne Stadttunnel». Wir danken herzlich für diese Unterstützung.
Wie wir in unserer Stellungnahme aufzeigen, werden die Auswirkungen des Stadttunnels in den Fachberichten des Landes Vorarlberg bagatellisiert. Die Verkehrszunahme werde gering sein, wird behauptet. Sie wird für die Strecke Frastanz–Liechtenstein so minimal angenommen, wie es die Vorgaben überhaupt zulassen. Mehr darf es auch nicht sein. Denn der Tunnelarm Felsenau ist schon mit dieser Minimalzunahme bei der Eröffnung zu über 80 Prozent ausgelastet. Wie lange wird es dauern, bis die Autos und Lastwagen dann wieder über die Bärenkreuzung fahren, weil ein Stau im Tunnel zu gefährlich ist? In der Langfassung der Stellungnahme gehen wir detailliert auf diesen und andere Kritikpunkte ein. Erste Kritikpunkte aus dieser Stellungnahme können ab Montag auf unserer Homepage www.ohnetunnel.li eingesehen werden.
Mit unserem Engagement setzen wir uns langfristig für ein enkeltaugliches, überregionales Verkehrskonzept ein, das den ganzen Wirtschafts- und Lebensraum im unteren Rheintal betrachtet. Planungen, die einen Stau nur von einem Land in das andere verschieben, lehnen wir ab.
Bis kommenden Dienstag, den 15. Juli, kann die Kurzfassung der Stellungnahme noch heruntergeladen, unterschrieben und eingeschickt werden. Am Donnerstag werden die Unterschriftenbögen der Landesregierung Vorarlberg übergeben. Je mehr Personen die Bürgerinitiative unterstützen, desto stärker ist das politische Signal.

Bürgerinitiative «mobil ohne Tunnel»

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung