Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Gewinner und Verlierer

Bürgerinitiative «mobil ohne Stadttunnel», www.ohnetunnel.li | 8. Juli 2014

Ohne Stau schneller am Ziel zu sein, ist ein verständlicher Wunsch derjenigen, die mit dem Auto durch Feldkirch fahren. Mit dem Stadttunnel will Vorarlberg diesen Wunsch erfüllen. Denn im Tunnel sehen die Anwohner die Autos und die Lastwagen nicht. Man hört den Lärm nicht und die schlechte Luft wird über einen Abgasschlot hoch hinaus über die Region verteilt. Die Menschen in der Stadt Feldkirch sollen so vom Verkehr entlastet werden und zu den Gewinnern gehören.
Dass sie nur kurz Gewinner sein werden, wird gerne ignoriert. Weil freie Strassen zum Autofahren verführen, zum Beispiel Menschen, die wegen der Staus vorher Autofahrten unterlassen haben oder mit Bus und Rad unterwegs waren, sind die entlasteten Strassen praktisch immer nach wenigen Jahren wieder voll.
Wer Werbung für einen Tunnelneubau machen will und zu einer Vorhersage dieses zusätzlichen Verkehrs verpflichtet ist, wählt für die Prognose einen günstigen Zeitpunkt. Kurz nach Eröffnung eines Tunnels sind die höchsten Entlastungen für Menschen und Umwelt zu erwarten, schreiben die Verkehrsplaner der Landesregierung Vorarlberg. Das ist beim Stadttunnel 2025 der Fall. Und genau für diesen Zeitpunkt wurde die Verkehrsprognose für den Stadttunnel erstellt. Aber das erlaubt das Gesetz nicht.
Deshalb fordern wir von der Bürgerinitiative «mobil ohne Stadttunnel» in unserer Stellungnahme eine Prognose, die den Verkehr zehn Jahre nach Tunneleröffnung berechnet. Wir wehren uns gegen den Stadttunnel, weil die Menschen, die ausserhalb der Tunnelportale leben, zu den Verlierern gehören werden. Wir in Liechtenstein werden bei Bau des Stadttunnels mit mehr Verkehr, häufigeren Staus, mehr Lärm und schlechterer Luft leben müssen.
Wer sich jetzt nicht wehrt, sagt Ja zum Stadttunnel mit all seinen negativen Auswirkungen für Liechtenstein. Fast 400 Menschen haben die Kurzfassung unserer Stellungnahme von www.ohnetunnel.li heruntergeladen, unterschrieben und eingesandt. Damit ist die Bürgerinitiative zustande gekommen. Ein starkes Signal an die Politik, das bis 15. Juli mit mehr Unterschriften noch stärker werden kann. Ziel der Bürgerinitiative ist eine überregional aufeinander abgestimmte Verkehrsplanung, die alle zu Gewinnern macht.

Bürgerinitiative «mobil ohne Stadttunnel», www.ohnetunnel.li

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung