Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Sparen – Nur nicht bei sich selbst

Nikolaus Frick, Rüfestrasse 5, Vaduz | 14. Juni 2014

Erinnern Sie sich noch an die Schlagzeilen der Parteizeitungen aus der letzten Woche, nachdem Landtag und Regierung wieder mit dem Sparbeil rumgeholzt haben? «Staatsbeitrag wird erneut massiv gekürzt», «Erhöhungen bei den Abopreisen, Kürzungen des Leistungsangebotes», «Prämien schnellen weiter hoch», «Busfahren dürfte teurer werden».
Nur bei der Sanierung der PVS ist niemand aus dem Grossen Haus daran interessiert zu sparen. Ohne «Win-Win 50» blühen uns 80 Millionen Mehrausgaben! Aber das kümmert die Politik nicht. Es ist ja nicht ihr Geld.
Falls Sie noch nicht abgestimmt haben: Gehen Sie am Sonntagvormittag vor 12 Uhr zu Ihrem Wahllokal und werfen Sie ein doppeltes Ja ein!
Denn genug ist genug!
Morgen, am Abstimmungssonntag, treffen sich die «Win-Win»-Befürworter ab 12 Uhr im Restaurant Pur (beim Saal am Lindenplatz) in Schaan, um den Abstimmungsergebnissen entgegenzufiebern. Alle sind herzlich eingeladen vorbeizuschauen.


Nikolaus Frick,
Rüfestrasse 5, Vaduz

Rechte im Stadtpalais

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung