Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Ja zum Ausgleich

Nikolaus Frick,Rüfestrasse 5, Vaduz | 10. Juni 2014

Sagen Sie «Nein, ich will mehr als 300 Millionen, es müssen 380 Millionen sein!», oder sagen Sie «Ja, 300 Millionen sind genug!»? Stellen Sie sich vor, der 380 Millionen Franken teure Regierungsvorschlag gewinnt an der Urne. Wie werden sich PVS-Versicherte und Steuerzahler künftig begegnen? Misstrauen und unausgesprochene Vorwürfe werden in der Luft liegen. Genauso wird es sein, wenn die scharfe «Win-Win 90»-Vorlage obsiegt. Deshalb, liebe Steuerzahler, liebe PVS-Versicherte, empfehle ich Ihnen, sich für den Ausgleich einzusetzen. Sagen Sie Ja zur ausgleichenden, fairen und sozialen Lösung, damit wir einander auch künftig in die Augen sehen können. Ein Ja zu «Win-Win 50» ist ein Ja zum sozialen Frieden.

Nikolaus Frick,
Rüfestrasse 5, Vaduz

Rechte im Stadtpalais

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung