Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Fair – fairer – am fairsten

Für «GegenWINd»: Lorenz Heeb, Quaderstrasse 7, Schaan | 31. Mai 2014

In vielen Gesprächen musste ich leider feststellen, dass Lohnempfänger und auch Pensionisten nicht wissen, wie hoch die Beiträge ihrer Arbeitgeber für die Altersvorsorgesind. Wissen Sie es? Ehrlich? Sie kennen vielleicht ihren persönlichen Beitrag, weil er monatlich als Abzug auf dem Lohnausweis ersichtlich ist. Der Arbeitgeberbeitrag steht jedoch nur auf dem jährlichen Versicherungsausweis und wird oft überlesen oder vergessen.
Bevor Sie nächstens abstimmen, möchte ich Sie bitten herauszufinden, wie viel Prozente ihr Arbeitgeberbeitrag beträgt. Ist er höher als ihr eigener Beitrag, stimmen Sie fairerweise gegen «Win-Win»! Oder sind Sie auch dafür, dass der Arbeitgeber in Ihrem Falle seinen Beitrag auf 50 Prozent reduziert beziehungsweise die Pension entsprechend kürzt?
Herr Frick und die Initianten werben bei ihrer Initiative jetzt auch auf Plakaten für die nur für Arbeitgeber «gerechte und faire» 50:50-Lösung.
Ich ziehe meinen Hut vor Arbeitgebern, die sich heute schon verantwortungsbewusst mit höheren Arbeitgeberbeiträgen an der Altersvorsorge ihrer Mitarbeiter beteiligen. Ich werde meinen Hut aber nie mehr vor Leuten ziehen, die selbst höhere Beiträge ihrer Firmen kassiert haben oder immer noch kassieren und heute lautstark vertreten, 50:50 sei fair und gerecht!
50:50 ist fair für den Arbeitgeber,
45:55 ist fairer für alle, 40:60 ist am fairsten für alle Lohnempfänger!
Deshalb zweimal ein Nein zu «WinWin».

Für «GegenWINd»: Lorenz Heeb, Quaderstrasse 7, Schaan

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung