Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Die ganze Wahrheit über FBP-Halbwahrheiten

Nikolaus Frick,Rüfestrasse 5, Vaduz | 30. April 2014

FBP-Geschäftsführer Thomas Banzer monierte am Samstag im «Volksblatt» auf einer halben Zeitungsseite Halbwahrheiten, die im Zusammenhang mit der bevorstehenden Volksabstimmung verbreitet würden. Und tatsächlich: Er brachte eben jene Halbwahrheiten in Umlauf. Ein Beispiel gefällig? Beide «Win-Win»-Initiativen sehen vor, dass Arbeitnehmer und Arbeitgeber in der PVS künftig je 50 Prozent der Beiträge leisten, wie dies im Land üblich ist (siehe Revitrust-Rentenvergleich) und nicht nur 45 Prozent, wie dies der Regierungsvorschlag vorsieht. Und was schreibt Thomas Banzer, Empörung heuchelnd: «Im Jahr 2011 zahlten die Arbeitnehmer aller Pensionskassen in Liechtenstein durchschnittlich 43,3 Prozent der ordentlichen Beiträge. Kennt Herr Frick diese Fakten?»
Ja, Herr Banzer, ich kenne diese Zahlen. Und ich weiss, wie die Stimmberechtigten auch, wie die Zahlen zu lesen sind: Weil ein paar Banken und einzelne Industriebetriebe überdurchschnittlich viel der PK-Beiträge ihrer Arbeitnehmer übernehmen (bei den Banken bis zu zwei Drittel der Beiträge) und die über 3000 Versicherten in der PVS heute nur 45 Prozent der Beiträge entrichten, kommt man auf einen landesweiten Durchschnittswert von 43,3 Prozent. Sobald die vielen PVS-Versicherten wieder die Hälfte zahlen (wie dies bis 2008 in der PVS üblich war!), steigt der landesweite Durchschnitt auf fast 50 Prozent! In Ihren Worten, Herr Banzer, frage ich deshalb: «Und weshalb verschweigen Sie dies?»
Ich lade alle Leser ein, diese Frage mit uns auf unserer Facebookseite zu diskutieren. Und wer genug hat von Halbwahrheiten, kann sich im Internet auf pensionskasse-win-win.li als Unterstützer registrieren und erhält künftig unseren Infobrief mit Wahrheiten rund um «Win-Win» aus erster Hand.

Nikolaus Frick,
Rüfestrasse 5, Vaduz

Glaube

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung