Leserbrief

Günstiger wäre es, Zürcher zu Umzügen einzuladen

Franz Schädler,Rossbodastrasse 27, Triesenberg | 29. April 2014

Vor geraumer Zeit hat die liechtensteinische Regierung die Bevölkerung aufgerufen, Vorschläge für Sparmassnahmen einzureichen. Zur Entscheidung der Regierung zur Teilnahme am nächstjährigen Sechseläuten nun mein Sparvorschlag: Anstelle der Übernahme der Kosten von sage und schreibe 500 000 Franken, welche unser Land ja nicht hat, sondern zuerst den Steuerzahlern mit irgendwelchem dubiosen Vorwand abluchsen muss, nun mein Sparvorschlag: Als Gegenleistung, anstelle der halben Million könnte die Zürcher Politikprominenz und das OK des Sechseläuten zum Fasnachtsumzug in Schaan, Vaduz, Triesenberg oder Malbun sowie am Funkensonntag zusätzlich auf einen Funkenplatz eingeladen werden. Damit die Regierung und die Verantwortlichen von Liechtenstein Marketing zusammen mit der Zürcher Prominenz sich nicht verloren vorkommen, könnten dazu noch einige zusätzliche Narren diverser Narrenzünfte aus der Umgebung organisiert werden. All das wäre bestimmt viel günstiger und hätte die gleiche Wirkung.


Franz Schädler,
Rossbodastrasse 27, Triesenberg

Trennung Kirche/Staat

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter