Leserbrief

CO2 und die Motorfahrzeugsteuer

Manfred Büchel,Gastelun 4, Eschen | 26. April 2014

Das anthropogene CO2 ist schuld am Klimawandel! So die gängige Behauptung des IPCC (Weltklimarat). Auf die Frage, «Was halten Sie dann von Experten, die behaupten, der Mensch ist schuld am Klimawandel, wir verursachen den Treibhauseffekt, wir stossen zu viel CO2 in unsere Umwelt, wir gehen nicht gut mit unserer Umwelt um?», antwortete Michael Limburg, Vizepräsident EIKE (Europäisches Institut für Klima und Energie): «Wenn diese Experten auch nur einen einzigen Beweis dafür anbringen könnten, dass das stimmt, was sie sagen, dann könnte man ja nachgucken und sehen, ob das so korrekt ist. Die Beweise der Ursächlichkeit, sprich CO2-Ausstoss, zumal anthropogenes, und eine damit verbundene Temperaturerhöhung sind nicht erbracht.» Prof. Paul Reiter, IPCC & Pasteur Institute Paris: «Wir leben im Zeitalter der Vernunft und die Aufregung um die globale Erwärmung kommt als Wissenschaft daher. Aber es ist keine Wissenschaft, sondern Propaganda.» Patrick Moore, Co-founder Greenpeace: «Ich möchte es nicht einmal mehr als Umweltbewegung bezeichnen, denn es ist eine Bewegung politischer Aktivisten, die auf globaler Ebene sehr einflussreich geworden sind.» Nigel Calder, Former Editor New Scientist: «Uns werden Lügen aufgetischt, darauf läuft es hinaus. Ich habe erlebt, wie sie Gift und Galle spucken, wenn jemand nicht ihrer Meinung ist.» Da sollte sich, meiner Meinung nach, unser Landtag doch mal mit ganz anderen Fragen auseinandersetzen. Die Regierung scheint hier einen ersten kleinen Schritt gewagt zu haben. Zurück zur Realität!

Manfred Büchel,
Gastelun 4, Eschen

Glaube

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter