Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Abstimmung zur Pensionskasse

Karl Vogt,Klenn 57, Schellenberg | 10. April 2014

Sehr geehrte Bevölkerung von Liechtenstein,
mit grosser Sicherheit wird es im Juni zur Volksabstimmung kommen. Voraussichtlich werden sowohl die Vorlage «Win-Win 50» und «Win-Win 90» gemeinsam zur Abstimmung kommen. Aufgrund der Informationen von den beigezogenen Experten empfehle ich ausdrücklich ein doppeltes «Nein» einzuwerfen.
Warum: Bereits der Vorschlag der Regierung, der bei einem doppelten «Nein» zum Tragen käme, bringt gegenüber der heutigen Form bedeutende Einschränkungen mit sich. Der grosse Vorteil ist aber, dass mit diesem Vorschlag die Pensionskasse wirklich saniert und gesund gemacht wird.
Mit «Win-Win 50» und «Win-Win 90» wäre dies nicht der Fall. Hier müsste das Darlehen, das zur Sanierung der Pensionskasse benötigt wird, von der Pensionskasse verzinst werden. Dies bedeutet, dass die Pensionskasse direkt nach der Sanierung sogleich wieder zum Sanierungsfall wird und das Land wieder vor demselben Problem steht.
Die Augenauswischerei besteht darin, dass höhere Beiträge bezahlt werden müssten und kleinere Renten ausbezahlt würden, als beim Regierungsvorschlag.
Ebenso ist zu erwähnen, dass in der Schweiz keine Pensionskasse nach dem «Win-Win»-Modell bekannt ist – sehr wohl aber nach dem Regierungsvorschlag. Auch ist zu erwähnen, dass die Gemeinden, die sich aus der Pensionskasse verabschiedet haben, sich ja freikaufen mussten. Hier sprach bis jetzt niemand davon, dass dieses Geld verzinst werden muss. Dies wäre also eine Ungleichbehandlung der Versicherten. Die Bevölkerung muss auf die Gefahr von «Win-Win» hingewiesen werden. Ein doppeltes Nein ist das Ziel.

Karl Vogt,
Klenn 57, Schellenberg

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung