Leserbrief

Soziale Zeitbomben

Personalverband öffentlicher Verwaltungen Liechtensteins (PVL) | 5. April 2014

Liebe Familien, liebe Versicherte, liebe Liechtensteinerinnen und Liechtensteiner,
das Rezept von Nikolaus Frick und seinen Hintermännern lautet:
Man nehme eine Zielgruppe, stelle diese öffentlich an den Pranger, verbreite ungehemmt Unwahrheiten und wenn die Zeit reif scheint, wird die Zielgruppe zerschlagen! Wir hoffen, dass Sie das durchschaut haben und das Rezept von Nikolaus Frick nicht aufgeht! Denn wer kommt als Nächstes dran?
Sollte «Win-Win» (egal welche) vom Stimmbürger angenommen werden, dann ist das gesamte soziale System in Liechtenstein akut gefährdet, weil dann der Massstab für künftige Sanierungen in den liechtensteinischen Sozialwerken an den «Win-Win»-Initiativen gemessen wird und zu befürchten ist, dass diese niveaulose Art und Weise überall zur Anwendung kommt. Die beiden nicht durchdachten, einzig auf Neid und Missgunst gebauten Initiativen von Nikolaus Frick sind in Wahrheit soziale Zeitbomben! Deshalb noch einmal: Wollen Sie das wirklich?
Wir vom PVL sagen klar: Nein. Nur ein Nein zu den beiden Initiativen von Nikolaus Frick kann Sie davor schützen, gleich
behandelt zu werden.

Personalverband öffentlicher Verwaltungen Liechtensteins (PVL)

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung