Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Pensionskassa und technischer Zinssatz

Hansjörg Frick,Unterm Schloss 14, Balzers | 29. März 2014

Nikolaus Frick schreibt immer wieder vom «technischen Zinssatz», den er bei «Win-Win» auf 2,75 Prozent angesetzt hat.
Beim technischen Zinssatz handelt es sich um eine rechnerische Grösse, welche dem Zinsertrag entspricht, der während der Laufzeit einer Rente eingerechnet ist. Er dient als Rechnungsannahme: Wie hoch kann das für die lebenslangen Rentenzahlungen zurückgestellte Kapital während des Vermögensverzehrs (laufende Rentenzahlungen) verzinst werden? Die Höhe des Zinssatzes hängt von der erwarteten Entwicklung der Finanzmärkte ab. Die Vorsorgeeinrichtung muss bis zum Ende jeder Verpflichtung eine Rendite erwirtschaften, welche mindestens so hoch wie der festgelegte technische Zinssatz ist. Daher ist dieser so festzulegen, dass er langfristig unter der effektiv erwirtschafteten Vermögensrendite liegt. Nur so kann er im Sinne einer Garantie über einen längeren Zeitraum beibehalten werden. (Nachzulesen unter: www.bvgversicherung.ch/ratgeber-begrifferklaerung/technischer-zinssatz)
Herr Frick, mit Blick auf die Wirtschaftslage, Finanzmarkt und Prognosen ist Ihr Zinssatz zu hoch angesetzt und somit nicht zielführend.

Beste Grüsse,

Hansjörg Frick,
Unterm Schloss 14, Balzers

Kirche / Religion

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung