Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Wie mit Steuergeld die Steuerzahler bekämpft werden

Nikolaus Frick,Rüfestrasse 5, Vaduz | 22. März 2014

Liebe Steuerzahler, so wird in den kommenden Wochen mit eurem Steuergeld umgegangen: Die Regierung hat die Maschinerie zur Bekämpfung der fairen Volksinitiative «Win-Win 90» soeben angeworfen. Mit Zehntausenden von Franken will die Regierung verhindern, dass wir bei der Sanierung der maroden PVS 90 Millionen Franken sparen. Mangels Argumenten wird sie mit eurem Steuergeld grosse Warntafeln aufstellen und unbelegte Drohszenarien aufbauen. «Win-Win» hat die besseren Argumente: «Win-Win 90» ist vom Staatsgerichtshof (kurz: StGH) auf Herz und Nieren geprüft worden. Dies gibt uns allen die Sicherheit, mit gutem Gewissen Ja stimmen zu können. «Win-Win 90» ist fair, weil «die in der Initiative vorgesehen Massnahmen eine Sanierung und Sicherung der PVS innert angemessener Frist gewährleisten können», wie der StGH in seinem «Win-Win 90»-Urteil feststellt. Mit dem Urteil des Staatsgerichtshofs ist nun endlich gewährleistet, dass Staatsangestellte und privat Versicherte künftig gleich behandelt werden. Für privat Versicherte ändert sich mit «Win-Win 90» nichts. «Win-Win» steht für den Interessensausgleich zwischen Steuerzahlern, Versicherten und Rentern.
Zurzeit läuft die Unterschriftensammlung für «Win-Win 90». Die Zeit ist knapp und es pressiert. Wenn auch Sie möchten, dass das Volk über die faire Alternative abstimmen kann, laden wir Sie ein, auf www.winwin90.li den Unterschriftenbogen herunterzuladen und zu unterschreiben. Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

Nikolaus Frick,
Rüfestrasse 5, Vaduz

Kündigungsschutz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung