Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Weiterführung der freiwilligen Parkplatzbewirtschaftung des Landtags

Landtagfraktion der Freien Liste | 27. Februar 2014

Die Landtagsfraktion der Freien Liste initiiert dieses Jahr wieder eine freiwillige Beteiligung am Mobilitätsmanagement der Landesverwaltung. Die Aktion brachte im vergangenen Jahr rund 500 Franken, die an die Jugendwohngruppe Vaduz des Vereins für betreutes Wohnen gespendet wurden.
Der Landtag ist bis anhin nicht am betrieblichen Mobilitätsmanagement der Landesverwaltung angeschlossen, welches im Jahr 2008 mit dem Landes-Mobilitätsmanagement-Gesetz (LMMG) eingeführt wurde. Verwaltungsangestellte und Regierung müssen seither für die Parkplatznutzung bezahlen. Der Landtag hat sich selbst aus dem Mobilitätsmanagement ausgenommen und benutzt die zur Verfügung stehenden reservierten Parkplätze bisher gratis. Dies stösst bei der Landesverwaltung auf Unverständnis.
Aus Solidarität mit den Angestellten der Landesverwaltung können sich alle Abgeordneten am betrieblichen Mobilitätsmanagement beteiligen. Die Mitmachenden werden jeweils fünf Franken pro Sitzungstag als Solidaritätsabgabe in eine «Mobilitätskasse» einzahlen, wenn sie mit dem motorisierten Individualverkehr zur Landtagssitzung kommen. Der erhobene Betrag wird nach der Dezember-Sitzung 2014 einem guten Zweck gespendet. Die anderen Fraktionen sind wiederum herzlich eingeladen, sich an dieser Aktion zu beteiligen. 2013 haben neben den Abgeordneten der Freien Liste drei weitere Abgeordnete mitgemacht.

Landtagfraktion der Freien Liste

In eigener Sache

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung