Leserbrief

Bahnzukunft Liechtenstein

VCL Verkehrs-Club Liechtenstein | 26. Februar 2014

Mit Bezug zum VCL fragt ein Leserbriefschreiber: «Wo sind heute die Pioniere, die noch Visionen haben?» Dazu meint der VCL-Vorstand, dass der Verkehrs-Club im Lauf der Jahre zu diversen enkeltauglichen «Pioniertaten» angeregt hat. Es verwundert, dass sich der Leserbriefschreiber nicht an die Initiativen des VCL für eine Bahnzukunft in Liechtenstein erinnert. Die wichtigsten VCL Bahn-Aktivitäten der letzten Jahre und deren Folgen:
?1998: Der VCL initiiert die Aufwertung der Bahnstrecke Feldkirch–Buchs für den regionalen Personenverkehr und ist aktiv in der Arbeitsgruppe der Regierung. Dies führt zur Einführung des «Liechtenstein-Takt» im Jahr 2000 als Vorstufe zur S-Bahn FL-A-CH.
?2003: Die Studie für einen ÖV-Feinverteiler «Eine Tram-Bahn für Liechtenstein und die Region» zeigt auf, wie der Mischverkehr mit Tram teilweise auf der Strasse und teilweise auf eigenem Trassee sowie auf ÖBB/SBB-Geleisen funktionieren könnte.
?2011: Die Studie für einen ÖV-Mittelverteiler «Regionalbahn Liechtensteiner Oberland» untersucht eine Vollbahn- und eine Tram-Bahn-Lösung auf eigenem Trassee sowie auf ÖBB/SBB-Geleisen. Details finden Sie: «Balzner Neujahrsblätter» 2013, Seiten 37–43.
Durch Untersuchung dieser verschiedenen Szenarien zusammen mit anerkannten Bahn-Experten hat der VCL erkannt: Ein ÖV-Mittelverteiler per Normalspur Tram-Bahn im 15-Minuten-Takt ist langfristig (in 20 bis 25 Jahren bei prognostiziertem Wachstum) die beste Bahn-Variante für unser Oberland mit dem Bus als Feinverteiler und Zubringer. Die unabdingbare Voraussetzung für eine zukünftige Bahn-Erschlies-sung des Oberlands und für eine sehr gute Erreichbarkeit unseres Landes auch in Zukunft ist heute die Ertüchtigung der ÖBB-Strecke Feldkirch–Buchs für 30-Minuten-Takt zur S-Bahn FL-A-CH.

VCL Verkehrs-Club Liechtenstein

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter