Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Schleichende Verkehrshindernisse

Susu Abu Khadra,Feldstrasse 66b, Triesen | 14. Februar 2014

Ich habe zwar keinerlei Erfahrung, wie man einen Linienbus fährt, jedoch weiss ich, dass die 50 km/h erreicht werden können. Wenn es den Chauffeuren eilt, können Sie locker auch innerorts 60 km/h fahren. Aber wehe, sie sind dem Fahrplan voraus, dann schleichen Sie mit 30 bis 35 km/h durch die Gegend. Dank überdurchschnittlich intelligenter Verantwortlicher, die die Haltestellen unbedingt auf die Strasse bauen mussten, haben die Chauffeure auch keine andere Möglichkeit. Kommt dann mal eine Busbucht, können sie eine Weile warten. Es kann doch nicht sein, dass der ganze Verkehrsfluss aufgehalten wird und die Autofahrer mit 30 km/h hinter den Hindernissen hinterhergurken müssen. Die Chauffeure können nichts dafür, das ist ganz klar, jedoch bekommen sie natürlich den Zorn der Autofahrer zu spüren ... auch von mir. Es ist schon paradox: Auf der einen Seite müssen wir sinnlose CO2-Abgaben bezahlen, alles wird teurer, damit sich auch ja die Kassen füllen (ja, die CO2-Lügen haben wir satt!), und auf der anderen Seite wird alles unternommen, um den Verkehrsfluss zu behindern und so die CO2-Ausstös-se zu erhöhen. Leider bekommt man von den Verantwortlichen ja keine Stellungnahme zu den ganzen Problemen auf den Strassen. Auch das Thema, dass ich schon 2 bis 3 Mal beschrieben habe (Bushaltestelle bei der Schule in Triesen): Keine Ahnung, wem dieser glorreiche Gedanke gekommen ist, ausgerechnet bei der Schule (Kita, Kindergarten, Primarschule, Weiterführende Schulen), die Bushaltestelle an den Fahrbahnrand zu bauen und so eine der gefährlichsten Haltestellen überhaupt zu erschaffen. Die Voraussetzung dazu erfordert sehr wahrscheinlich ein langjähriges Studium, das ich nicht habe, um diesen Gedankengang zu verstehen.

Susu Abu Khadra,
Feldstrasse 66b, Triesen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung