Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

An die Bevölkerung Liechtensteins

Engelbert Schurte,Sägastrasse 27, Triesen | 10. Januar 2014

Was ist Ihre Meinung zur Schlies-sung der Geburtenabteilung im Liechtensteiner Landesspital? Das kann doch nicht sein! Haben wir wirklich keinen Stolz auf unsere Selbstständigkeit, als Liechtensteiner-/in unseren Kindern die Möglichkeit zu geben, im Land Liechtenstein auf die Welt zu kommen?
Wir passen uns an die Gesetze und die überdimensionierten Vorschriften der EU/EWR und der Schweiz an, was manchmal sich auch übertrieben auswirkt, weil wir uns noch besser darstellen möchten.
Ich möchte mich den Leserbriefschreiberinnen anschliessen und hoffe, dass die verantwortlichen Personen für das Landeskrankenhaus Vaduz zur Vernunft kommen und die Geburtenabteilung erhalten.
Bei ca. 100 praktizierenden Ärzten in Liechtenstein wird es wohl noch 3 Gynäkologen geben, die bereit wären, den Kindern im Spital Vaduz in Liechtenstein auf die Welt zu helfen. Damit Kinder in unserem Lande Liechtenstein das Licht der Welt erblicken können – und nicht im Ausland – und die Bewohner vom Land Liechtenstein auch darauf stolz sein können, im Lande Fürstentum Liechtenstein geboren worden zu sein.

Engelbert Schurte,
Sägastrasse 27, Triesen

In eigener Sache

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung