Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Es geht nicht darum, die Meinung einer Seite als gegeben zu akzeptieren

Demokratiebewegung in Liechtenstein | 31. Dezember 2013

An Dr. Kurt F. Büchel: Sie haben uns hier missverstanden, denn wir sind gleicher Meinung wie Sie, dass es gemäss unserer Verfassung darum geht, einen Kompromiss zu finden. Für uns bedeutet das, dass sehr wohl über das Thema diskutiert wird und dass man dann gemeinsam eine Lösung findet, bei der beide Seiten Abstriche machen müssen. Die Meinung der einen Seite als gegeben zu akzeptieren, nach der man sich richten muss, hat nichts mit einem Kompromiss zu tun, das ist Unterordnung und davon steht nichts in unserer Verfassung.

Demokratiebewegung in Liechtenstein

Landesspital

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung