Volksblatt Werbung
Leserbrief

Weihnachten, Zeit der Liebe

Hetty Hasler,St. Florinsgasse 18, Vaduz | 24. Dezember 2013

Da stehn wir nun im Glanz der Kerzen und sehn in unseren Weihnachtsbaum. Und durch die müd’ gewordenen Herzen zieht Engelsgruss wie Himmelstraum.
Wie sind sie süss, die Weihnachtslieder, die jedes Jahr erklingen wieder. Und dass Glockenklang ruft übers weite Land, das Lieb vom höchsten Himmel nieder, den Weg zur dunklen Erde fand.
Wir glaubten schon, es ging verloren, was uns der Himmel einst geschickt, und sehn nun, dass es neu geboren, aus unserer Kinder Auge blickt.
Und da uns solche Sterne scheinen, sind wir im Dunkeln nicht allein: Wir wollen fröhlich betend mit den Meinen und gläubig selig wie die Kinder sein.
Wir wollen ihren Traum behüten und wachsam sein in Glaubenspflicht, damit kein rauer Sturm die Blüten von unserem Lebensbaume bricht.
So leuchtet denn, ihr Weihnachtskerzen, vergessen sei es, was uns drückt: Wir tragen ja im tiefsten Herzen die Liebe des geborenen Jesus Christ, die jedes Menschenherz beglückt.

Hetty Hasler,
St. Florinsgasse 18, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung