Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen

Sr. Alma Pia, ASC,Kloster St. Elisabeth, Schaan | 16. November 2013

Pflichtzölibat der Priester ist seit Jahren ein Dauerbrenner. Gott hat den Menschen als Mann und Frau füreinander geschaffen. Aber Jesus, das Urbild des Menschen, heiratete nicht. Beim Gespräch über die Ehescheidung (Mt 19,12) sagte er: «...manche verzichten auf die Ehe um des Himmelreiches willen», und fügte hinzu: «Wer es fassen kann, der fasse es!» Ordensleute wählen die Ehelosigkeit, «um schon auf dieser Welt ganz Gott zu gehören», belehrte mich der Katechet, als ich mit 12 Jahren fragte, was eine Ordensfrau sei. Ordensleute wählen geschwisterliche Beziehung in Gemeinschaft. Das entspricht dem Schöpfungsbericht: «Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei.» Solche Gemeinschaften sind aber nur lebbar, wenn Armut und Gehorsam, das heisst Gütergemeinschaft und gemeinsames Suchen und Tun des Willens Gottes dazu kommen.
Der verheiratete Spitalseelsorger L. Hesse ist überzeugt: «Der Verlust des Zölibats wäre eine mächtige Verarmung unserer Wertewelt. Aber: Zölibat gehört zum Kloster und die Klöster müssen für ihn Sorge tragen.»
Ehelosigkeit sichert dem Menschen eine grössere Freiheit. So wagte Abt Werlen im Einverständnis mit seinen Mönchen, die Christen aufzurufen, nicht über die Asche in der Kirche zu klagen, sondern die Glut darunter frei zu blasen. In der Broschüre, die 2012 in zwei Monaten 5 Auflagen erlebte, schrieb er sogar: «Der von Amtsträgern beklagte Ungehorsam ist sehr oft eine Folge des Ungehorsams der Amtsträger, die ihre Aufgabe nicht wahrnehmen.» Die Kardinäle haben bei der Papstwahl im März ihrem Gewissen gehorcht! Franziskus und sein Sekretär Parolin erlauben das laute Nachdenken über den Pflichtzölibat der Priester! Beten wir, dass Gottes Wille siegt!

Sr. Alma Pia, ASC,
Kloster St. Elisabeth, Schaan

In eigener Sache

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung