Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Klarstellung

Karlheinz Ospelt, Altbürgermeister,Bartlegroschstrasse 21, Vaduz | 29. Oktober 2013

In der Berichterstattung betreffend Bronzebüste Fürst Franz Josef II. und Fürstin Gina war in den Landeszeitungen zu lesen: «Ursprünglich stand eine Büste von Fürst Franz Josef II., welche die Gemeinde Vaduz 2006 anlässlich des 100. Geburtstag des ehemaligen Fürsten … anfertigen liess ... vor dem Rathaus Vaduz. Dies hatte allerdings für einigen Unmut gesorgt.» «Der bisherige Standort, umgeben von riesigen Pferdeskulpturen, wurde zu Recht von vielen Seiten kritisiert», sagte Bürgermeister Ewald Ospelt gestern vor der Enthüllung der neuen Büsten. Daher habe er sich bereits 2011 an die Regierung gewandt, um einen neuen Standort zu finden.» In der anderen Landeszeitung stand: «Der … Enthüllung war ein mehrjähriges Hin und Her … vorausgegangen. Vor allem der Standort der Büste vor dem Vaduzer Rathaus sorgte für Unmut …»So weit, so gut. Auf obige Aussagen wurde ich als ehemaliger Bürgermeister mehrmals angesprochen. Damit kein falscher Eindruck entsteht, sei klargestellt, dass zwar noch vom Gemeinderat zu meiner Zeit die Büste in Auftrag gegeben wurde, der Standort entlang der Rathausgasse erfolgte jedoch nach den Gemeinderatswahlen 2007, also unter dem neuen Gemeinderat und Bürgermeister. Im Jahr 2006 war von uns vorgesehen, die Büste prominent auf dem Rathausplatz selbst – und nicht im Schatten von Skulpturen entlang einer Gasse – aufzustellen. Mit der Büste auf dem Rathausplatz sollte die Verbundenheit der Gemeinde Vaduz zum Fürstenhaus dokumentiert werden. Ich habe nie verstanden, wieso ein so schlechter Standort wie an der Rathausgasse je infrage gekommen ist. Nun scheint nach vielen Jahren der Standortfrage – von 2007 bis 2013 – doch noch eine Lösung gefunden worden zu sein. Was lange währt, wird endlich gut.


Karlheinz Ospelt, Altbürgermeister,Bartlegroschstrasse 21, Vaduz


PVS-Sanierung

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung