Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Täuschung «Neue Weltordnung» –?Teil 2

Urs Kindle,Binzastrasse 51, Mauren | 10. Oktober 2013

1. Weltverschwörung ist keine leere Verschwörungstheorie, sondern eine Verschwörungstatsache. Einer der eindrücklichsten Beweise: Der höchst einflussreiche Globalist David Rockefeller gesteht in seinem Buch «Memoirs» (2002), an der Verschwörung (!) zur Erschaffung einer Eine-Welt-Struktur beteiligt zu sein. Rockefeller: «Manche glauben sogar, wir (das heisst der mächtige Rockefeller-Clan) seien Teil einer geheimen Verschwörung (…); sie charakterisieren meine Familie und mich als Internationalisten und behaupten, dass wir uns weltweit (!) mit anderen verschworen haben, um eine integriertere globale politische und wirtschaftliche Struktur zu errichten – sozusagen eine Eine-Welt(-Struktur). Wenn das die Anklage ist, bekenne ich mich schuldig, und ich bin stolz darauf.» («David Rockefeller: Memoirs», Kapitel 27, Seite 405, Random House Trade, New York, 2002; Dt.:2010) 2. Was beweist uns, dass das obige Verschwörungsgeständnis tatsächlich von David Rockefeller selbst stammt? a) Der Buchtitel «David Rockefeller: Memoirs» (=Lebenserinnerungen) zeigt, dass es sich hierbei um seine eigenen Erinnerungen handelt. Vergleich Titel des ins Deutsche übersetzten Buches: «David Rockefeller: Erinnerungen eines Weltbankiers» (FinanzBuch-Verlag, 2010); b) Das Buch nennt sich «Rockefellers 700 Seiten starke Autobiografie» (Seite 7);c) Ein Zitat des ehemaligen US-Aus-senministers Dr. Henry Kissinger stellt in «Memoirs» klar, David Rockefeller habe hierin «offen und aufrichtig über sich selbst» geschrieben (Seite 7). 3. Ebenfalls interessant: David Rockefeller gehört zu den Gründungsmitgliedern der geheimen elitären Bilderberg-Gruppe (Siehe Alex Jones’ Doku-Film «Endgame» auf Youtube.com).4. Wenn also David Rockefeller, einer der einflussreichsten Globalisten dieser Welt, ausdrücklich gesteht, «Teil einer geheimen (Eine-Welt-)Verschwörung» (!) zu sein, die weltweit agiere (Seite 405), dann ist es von Vorteil, aufzuwachen. Umso mehr, weil der US-Vize-Präsident Joe Biden am 5. April 2013 die jetzige (!) Schaffung einer «Neuen Weltordnung» ankündigte. Auch Dr. Henry Kissinger, Ex-Aussenminister der USA, sprach kürzlich vom Ziel, «eine Neue Weltordnung (zu) errichten, und zwar zum ersten Mal in der Geschichte auf einer globalen Basis.» (Vortragsvideo auf asiasociety.org, New York, 21. Mai 2013)5. Nicht umsonst warnen uns bibeltreue Seher auf der ganzen Welt vor einem dunklen Weltkommunismus und legen uns ans Herz, umzukehren. Macht es da Sinn, dass wir die Kirche in Liechtenstein schwächen?

Urs Kindle,Binzastrasse 51, Mauren

Tierquälerei

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung