Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Papst Franziskus?hat Namenstag

Sr. Alma Pia, ASC,?Kloster St. Elisabeth, Schaan | 5. Oktober 2013

In der 1. Audienz hat der neue Papst vor Tausenden von Journalisten aus dem Konklave geplaudert: «Bei der Wahl sass neben mir Kardinal Claudio H. aus S ã o Paulo – ein grosser Freund. Als die Stimmen für mich 2/3-Mehrheit erreichten, erschallte der übliche Applaus ... Claudio umarmte und küsste mich und sagte: Vergiss die Armen nicht! Da habe ich in Bezug auf die Armen sofort an Franz von Assisi gedacht.»Kardinal Schönborn von Wien bemerkte zu diesem Namen: «Als im Konklave der neue Papst den Namen Franziskus bekannt gab, hat dies unter den Kardinälen zu einem unbeschreiblichen Jubel geführt. Er wird mit seiner liebevollen, fröhlichen und doch sehr entschiedenen Art die Kirche prägen.»Und er fügte hinzu: «Ich habe in diesen Tagen einen Papst erlebt, der mit Entschiedenheit ein Werkzeug des liebenden Gottes sein möchte. Er weiss um das Schwere des Glaubens, aber auch um das Gute, das im Schweren zu finden ist.»Als sich Papst Franziskus nach der Wahl auf dem Balkon zeigte, bat er zuerst um das Gebet und den Segen der vielen auf dem Petersplatz. Die Themen seiner ersten Ansprachen bestätigten seine «Verwandtschaft» mit Franz von Assisi: Kirche der Armen, Barmherzigkeit, Bewahrung der Schöpfung, Dienen – und am Palmsonntag Freude! «Seid nie traurige Menschen! Ein Christ darf nie traurig sein!»Beten wir, dass der Hl. Geist ihn führt, sodass er ändert, was Gott geändert haben will, und festhält, was der Wille Gottes ist! Vergessen wir auch nicht, Gott zu danken für den Bischof von Rom, wie er sich gern nennt!

Sr. Alma Pia, ASC,?Kloster St. Elisabeth, Schaan

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung