Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Die Freiheit ist tot, es lebe die Freiheit!

Hans Mechnig,Tröxlegass 46, Schaan | 5. September 2013

Im «Volksblatt» vom 4. September stiess ich auf den Titel «Haben Sie das Gefühl, dass ausländische Geheimdienste auch Daten von Ihnen sammeln?». In gespannter Erwartung, dass unsere freiheitsliebenden, stolzen Bürger und Umfrageteilnehmer für die Machenschaften dieser schwer(st)kriminellen Organisationen klare Worte finden würden, stürzte ich mich in die Lektüre.Die Worte waren dann auch klar, deprimierend klar sogar. Nachdem ich zum dritten Mal Aussagen gelesen hatte wie, «ich habe keine Geheimnisse», «ich habe nichts zu ?verbergen» und zwischenzeitlich sogar die Aufnahme der amerikanischen NSA (National Security Agency) in die Bergrettung notieren musste, ist mir dann schlecht geworden.

Jetzt geht’s aber wieder. Auch weil mir ein technisch versierter Bekannter mit Ehrenwort versichert hat, dass die Fluggeräusche von Drohnen sich deutlich vom Rasenmäher meines Nachbarn unterscheiden.Jetzt schäme ich mich nur noch ein wenig beim Gedenken an die Millionen von Toten, die ihr Leben lassen mussten, damit wenigstens unsere Eltern ein paar Jahre halbwegs frei leben konnten.

Hans Mechnig,Tröxlegass 46, Schaan


Staatsapparat anpassen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung