Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Wie aus sparen?verschwenden wird

Arno Oehri,Kemmisbüntweg 10, Ruggell | 27. August 2013

Der Zugang zu Schulen, zu Ausbildung und Weiterbildung für alle muss gewährleistet bleiben. Wer braucht Stipendien? Richtig! Diejenigen, die sich die Schulen und die Ausbildung sonst nicht leisten können. Bei den Stipendien sparen zu wollen ist eine Verletzung der Chancengleichheit. Der Zugang zu kultureller und künstlerischer Bildung muss ebenfalls gewährleistet bleiben. Die Idee, eine 20-jährige Institution wie die Kunstschule «wegzusparen», ist unsinnig. Beim Zugang zur Bildung zu sparen ist nicht sparen, sondern das sträfliche Verschwenden von menschlichem Potenzial für die Zukunft des Landes.

Arno Oehri,Kemmisbüntweg 10, Ruggell


Kosten für Gutachten

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung