Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Chinas «Umwelt-?bewusstsein»

Vorstand der NGOTibet Unterstützung Liechtenstein | 14. August 2013

Umweltzerstörung führt zu verschärftem Klimawandel mit gravierenden Folgen: ? Im besetzten Tibet haben die Chinesen seit 1959 über 40 Prozent der Wälder gerodet. ? Der Bau riesiger Staudämme (circa 100 im Betrieb, im Bau und geplant, laut chinesischen Quellen) ist ein massiver ökologischer Eingriff. ? Die beschleunigte Erderwärmung im Himalaya führt zur Gletscherschmelze (2012: Rückgang bisher 20 Prozent; erwartet bis 2050: 50 Prozent) und lässt Permafrost tauen (Erdrutsche, Bodenerosion, Überschwemmungen etc.). ? Von den zehn grossen Flusssystemen mit Ursprung im Himalaya hängen Milliarden Menschen ab (Indien, Bangladesch etc.).Chinas Rohstoffhunger und die Ausbeutung der Ressourcen Tibets ohne Rücksicht auf den Schutz der Umwelt hat gravierende Folgen für das Klima und damit für Wirtschaft und Politik der Region.

Vorstand der NGOTibet Unterstützung Liechtenstein

In eigener Sache

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung