Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Sieben Fragen?der Versicherten

Der Personalverband (PVL) | 9. Juli 2013

Zur Infoveranstaltung der Regierung zur Sanierung der staatlichen Pensionsversicherung Fragen der Versicherten: Sehr geehrte Damen und Herren, die Versicherten haben sieben Fragen an Sie: 1. Würden Sie es als betroffener Versicherter gut finden, wenn man Ihnen unverschuldet 10 Prozent der gesetzlich zugesicherten Rente wegnimmt bei gleichzeitiger Erhöhung der zu zahlenden Beiträge und zudem das volle Risiko auf Sie als Versicherte abwälzen würde?2. Warum wird nicht das SG-Modell umgesetzt, bei welchem die Versicherten rund 14 Mal weniger stark belastet werden?3. Was ist der Grund dafür, dass die Regierungsmitglieder von den Sanierungs- und Sicherungsmassnahmen ausgenommen sind (neu im Besoldungsgesetz) und wäre es nicht ein wichtiges Signal, hier mit gutem Beispiel voranzugehen?4. Die Gemeinden und weitere Anschlüsse formieren sich derzeit, um gemeinsam aus dieser Kassa auszutreten. Das Signal ist klar – Vertrauen in finanzielle Kompetenz gegenüber dem Land scheint komplett zerstört zu sein! Weshalb gehen Sie den Weg trotzdem?5. Darf eine Vorsorgestiftung in der beruflichen Vorsorge überhaupt Schulden machen? Bzw. ist das geplante Darlehen seitens der FMA geprüft und gutgeheissen worden?6. Kann es sein, dass im Sanierungsfall im Kanton SG die Aufsicht viel früher interveniert hat, bzw. die Verantwortlichen den Deckungsgrad nicht erst so tief haben sinken lassen.7. Wurden die verfassungsmässigen Fragen im Zusammenhang mit der Sicherungslösung geprüft?


Der Personalverband (PVL)


In eigener Sache

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung