Leserbrief

Nur die «Perfekten» sind gefragt

Susanne Ospelt,Auelegraben 3, Triesen | 5. Juli 2013

Kein Wunder, dass es zu viele offene Lehrstellen gibt. Wenn die Lehrlingsfirmen nur die besten Schüler wollen – und die Schüler dürfen ja keine Einschränkung haben. Dann bleiben ja nicht mehr viele übrig, die eine Ausbildung machen können. Menschen, mit der kleinsten Einschränkung im Leben, haben in Liechtenstein keine Chance. Obwohl sich die IV sehr bemüht, finanziell und mit all den Eingliederungsmassnahmen, dass auch die jungen Leute noch eine Ausbildung machen können. Da jeder Mensch seine Minus- und Plusseiten hat, sind solche Minusseiten in der Wirtschaft nicht willkommen. Also bekommen nur die «Perfekten» eine Lehrstelle. Es wird immer weniger auf den Menschen geschaut. Es wird nur noch auf die Leistung geschaut, was einer mitbringen kann. Und die Ausdauer sollte ein Leben lang bestehen können. Ich weiss aus Erfahrung, dass das Berufsbildungsamt sich sehr Mühe gibt. Aber wenn die Vorgaben der Wirtschaft so streng sind, können auch die nichts dafür. Es liegt nur an der Wirtschaft, dass unsere Lehrlinge keine Ausbildung mehr finden oder wollen.


Susanne Ospelt,Auelegraben 3, Triesen

In eigener Sache

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung