Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Rassismus und?Diskriminierung –?Teil 2

Dr. med. Andreas Nägele, Erbistrasse 45, Triesenberg | 20. Juni 2013

Andreas Nägele berichtete im ersten Teil seines Leserbriefes («Volksblatt» vom 19. Juni) über einen Übergriff gegen seine Person und den diesem Vorfall zugrunde liegenden latenten Rassismus in Liechtenstein:Das niederschmetternde sind die in unserem Land verwurzelten Quellen des Rassismus und der Diskriminierung, die meist nicht bei den Gewalttätigen zu suchen sind, sondern bei denen, die eine Gesellschaft politisch und gesellschaftspolitisch– im Guten wie im Bösen – durch ihren Einfluss und ihre Macht prägen. ? Wäre es daher nicht endlich an der Zeit, durch eine externe Untersuchungskommission eine Analyse rassistischen und diskriminierenden Gedankenguts und Verhaltens zu erstellen?

? Was nutzen schöne Sonntagsreden gegen Rassismus und Diskriminierung, wenn gleichzeitig bestimmte Amtsstellen und einzelne besonders rassistische und diskriminierende Staats- – und Versicherungsangestellte Schützenhilfe und Rückhalt durch Amtsleiter und Regierung erhalten.

? Wäre es nicht endlich an der Zeit, der Forderung der UNO-Menschenrechtskommission nachzukommen, eine umfassende Nicht-Diskriminierungs-Gesetzgebung zu erstellen, zumal das Diskriminierungsverbot zu den «zwingenden» Menschenrechen gehört.Ich bin voller Zuversicht, dass sich gerade die neue Regierung mit einem ehemaligen Polizeichef und unser neuer Landtag als Legislative diesem Thema des Rassismus und der Diskriminierung annehmen wird, damit wir nicht weiterhin nur in Scheinheiligkeit zu den zivilisierten Staaten gezählt werden können, sondern real so weit als möglich ohne politischen, sozialpolitischen und damit auch privaten Rassismus und Diskriminierung zu einem zivilisierten Niveau gelangen, das der Würde unseres Landes und seiner Bewohner entspricht.

Dr. med. Andreas Nägele, Erbistrasse 45, Triesenberg

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung