Leserbrief

Rassismus und?Diskriminierung –?Teil 1

Dr. med. Andreas Nägele,Erbistrasse 45, Triesenberg | 19. Juni 2013

Am Freitag, den 24. Mai, war in den Landeszeitungen zu lesen: «(...) Es kam gegen 21 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen einem angetrunkenen Mann und einem Autofahrer. Demnach wurde Letzterer verletzt, insbesondere im Gesicht (...).» Dieser Meldung ist folgendes hinzuzufügen: Der Autofahrer und Autor des Leserbriefes bat den gut gekleideten zirka 50-jährigen Herrn, der die einzige offene ?Strasse um eine Baustelle herum mit seinem Auto blockierte, in aller Form und Höflichkeit, die Strasse freizugeben. Der Herr schrie daraufhin sinngemäss, «er werde dem verdammten Deutschen in seine hochdeutsche Fresse schlagen und als Deutscher habe er hier sowieso nichts zu sagen.» Er brachte den Autor innerhalb von Sekunden zu Fall und schlug dann, die immer gleichen Sätze wiederholend, mindestens sieben Minuten mit gezielten Schlägen, einem schwer alkoholisierten Mann nicht möglich, auf diesen ein. Es geht mir nicht um den Herrn und dessen Gewalttätigkeit. Es liegt mir völlig fern, ein Urteil über diesen Herrn abzugeben, denn er ist weder mein Patient noch kenne ich ihn privat oder habe ich ihn jemals zuvor gesehen. Dieser Herr ist «nur» das Endglied einer Kette, die mittels Gewalt eine bestimmte Grundhaltung, nämlich eine rassistische, diskriminierende zum Ausdruck bringt. Die Polizei bestätigte, dass es häufig ihres Einsatzes bedürfe, um dieser Form der Gewalt Einhalt zu gebieten, die, wenn auch oft «nur» verbal oder im Verhalten, Menschen anderer Hautfarben, Ausländer, Nicht-Dialekt-Sprechende, Behinderte, sozial Randständige, Arbeitslose, seelisch Kranke, Hilflose, Schutzbedürftige, Asylbewerber und Flüchtlinge, Schwule, Lesben und Transgender, Andersgläubige usw. in unserem Land zu spüren bekommen.

Dr. med. Andreas Nägele,Erbistrasse 45, Triesenberg

Erzbistum Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung