Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Demokratie im Würgegriff: «Wacht auf»!

Urs Kindle,Binzastrasse 51, Mauren | 13. Juni 2013

1. «Wacht auf» («Wake up») steht in grossen Buchstaben auf einem Bilderberg-Protestplakat (Foto in: «Bilderberg 2013», Josie Ensor, telegraph.co.uk, 6. Juni 2013): Ein paar Tausend Leute protestierten vor Ort in England gegen diese Geheimtreffen («Bilderbergkonferenzen»), welche uns zur diktatorischen Weltregierung führen. Dazu aktuelle aufrüttelnde Video-(Live-)Berichte auf infowars.com/bilderberg. Siehe auch Film «Endgame» (2007) auf Youtube. Hier ein paar (Zeitungs-)Zitate:a) «[Bilderberg-]Treffen, geheim, ohne Transparenz.» (tagesschau.sf.tv 7. Juni 2013)b) «Bis vor Kurzem haben sie nicht einmal zugegeben, dass sie existieren» (Gerald Batten, EU-Kritiker und Abgeordneter im EU-Parlament, MEP, Video-Interview, gerardbattenmep.com)c) «Von den Meetings werden keine [internen] Fotos gemacht, von den Debatten keine Protokolle angefertigt. Die Teilnehmer sind zum Schweigen angehalten. Auch die anwesenden Medienleute […] unterwerfen sich willig der Omertà [=Schweigeplficht] …» (Dieter Schweiger, sonntagszeitung.ch, 5. Juni 2011)
2. Dabei werden (Globalismus-)Entscheide gefällt, mit Konsequenzen für uns alle:a) Titel: «Wenn hinter verschlossenen [Bilderbergsitzungs-]Türen Entscheide fallen» (tagesschau.sf.tv, 7. Juni 2013)b) «Es gibt keine Transparenz dort oben, keine demokratische Kontrolle, man sagt uns nicht, was diskutiert wird und die Entscheide [!] werden nicht begründet.» (GB-Abgeordneter Michael Meacher, tagesschau.sf.tv, 7. Juni 2013)c) «Bilderberger entscheiden über Nachfolger von Strauss-Kahn» (Titel, Basler Zeitung, 10. Juni 2011)d) «Bill Clinton wurde 1992 US-Präsident, nachdem er 1991 [beim Bilderbergtreffen] zu Gast war. Tony Blair nahm 1993 an einem Treffen teil, ein Jahr später wurde er Labour-Chef. Paul Wolfowitz wurde Weltbankchef, Herman Van Rompuy EU-Ratspräsident, nach Bilderberg-Besuchen. … (Dieter Schweiger, sonntagszeitung.ch, 5. Juni 2011) e) «die einflussreichste Gruppe der Welt … Ehemalige [Bilderberg-]Mitglieder sagen dem Telegraph , es sei das nützlichste Meeting gewesen, zu dem sie je gegangen seien; und es sei zentral gewesen in Bezug auf die Bildung der Europäischen Union»! (Matthew Holehouse, telegraph.co.uk, 6. Juni 2013) f) «Bilderberg-Konferenz: Demokratie ist bedroht sagt Labour-Abgeordneter Michael Meacher» (Titel, Ben Endley, watfordobserver.co.uk, 6. Juni 2013)
3. Schlussfolgerungen: Will sich Liechtensteins Politik für unser Land oder aber für eine Global-Diktatur (Weltkommunismus) einsetzen? Und: Macht, gerade auch angesichts dieser Tatsachen, eine Schwächung unserer Kirche Sinn?


Urs Kindle,Binzastrasse 51, Mauren

«Subventionen»

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung