Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Pensionskasse,?Regierung?und Landtag

Nikolaus Frick,Rüfestrasse 5, Vaduz | 1. Juni 2013

Der Landtag hat vergangene Woche den Regierungsvorschlag zur Lösung des Pensionskassenproblems beraten. Die Landtagsdebatte passt sehr gut zum 500-Millionen-Debakel dieser Pensionskasse. Auch sie war ein Debakel. Hier ein paar Einwände, dort ein paar kleine Korrekturen, die nichts an der Tatsache ändern, dass wir Steuerzahler in den kommenden Jahren 500 Millionen Franken für die Sanierung der Luxuskasse aufbringen sollen. Pro Kopf der Bevölkerung macht das 14?000 Franken! Zur Erinnerung: Bereits heute – ohne Pensionskassen-Rechnung – klafft ein 200-Millionen-Loch in der Staatskasse. Griechenland lässt grüssen!Die Politik tut so, als könnten wir nur Ja oder Nein sagen zu dieser bitteren 500-Millionen-Pille. Und wenn das Volk Nein sage zum 500-Millionen-Geschenk an die Beamtakassa, dann werde es noch teurer. Das ist aber nicht die Wahrheit! Die Wahrheit ist: Es gibt Alternativen! Aber man muss bereit sein, diese zu denken. Deshalb haben wir die konkreten Abklärungen zu einer Volksinitiative aufgenommen. Unser Ziel ist es, eine mehrheitsfähige Alternative auszuarbeiten, die den Steuerzahler deutlich weniger belastet als die Augen-zu-und-durch-Lösung von Regierung und Landtag. Die Kosten sollen dabei fair und solidarisch auf alle Beteiligten verteilt werden.Bisher haben sich über 500 Personen als Unterstützer der Kampagne für faire Renten eingetragen. Helfen auch Sie mit, eine gute Lösung für die Pensionskasse zu ermöglichen, indem Sie sich als Unterstützer auf unserer Website www.beamtakassa.li registrieren. Gemeinsam gewinnen wir! Für faire Renten. Für eine Lösung mit Zukunft.


Nikolaus Frick,Rüfestrasse 5, Vaduz

Umweltschutz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung