Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

«Euer Geld wird wertlos sein»

Urs Kindle,Binzastrasse 51, Mauren | 17. Mai 2013

1. Was haben die Kirche und physisches Gold gemeinsam? Gegen beides wird weltweit mittels Medienmanipulation vorgegangen. Als der Goldpreis Mitte April 2013 beachtlich fiel, wurde folgendermassen die Anti-Goldkauf-Manipulationstrommel gerührt:a) «Jetzt verkaufen alle: Goldpreis im freien Fall» (blick.ch, 12. April 2013);b) «Analysten deuten mit dem Daumen mittlerweile nach unten, wenn sie gefragt werden: Gold kaufen oder nicht.» (bild.de, 15. April 2013);c) «Am Freitag war von regelrecht panikartigen (Gold-)Verkäufen berichtet worden …» (n-tv.de, 15. April 2013);d) «An der Wallstreet spricht man bereits vom Ende der Gold-Ära.» (tagesanzeiger.ch, Philipp Löpfe, 12. April 2013);e) «Goldexperte Ronald Wildmann erklärt, weshalb der (Goldpreis-)Absturz weitergehen wird.» (handelszeitung.ch, Stefan Eiselin, 15. April 2013);f) «(…) Damit aber entfällt auch das Motiv, Gold als Schutz vor der Teuerung zu horten.» (tagesanzeiger.ch, 17. April 2013);g) «Gold als sichere Fluchtanlagemöglichkeit, das scheint vorerst zumindest einmal vorbei zu sein.» (tagesschau.sf.tv, 15. April 2013);h) «Gold am Ende des Superzyklus? (…) Aufkommende Zweifel an Gold als Anlagekategorie» (nzz.ch, Christof Leisinger, 16. April 2013);2. Interessant, dass trotz Medienmanipulation viele glücklicherweise ihren eigenen Kopf bewahrten; denn Tatsache ist:a. «Die Nachfrage nach physischem Gold ist unverändert hoch.» (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de, 17. April 2013);b. «Die Nachfrage nach Münzen und Barren (…) ist so gross wie lange nicht, berichten Händler.» (manager-magazin.de, Christoph Rottlwilm, 16. April 2013);c. Marc Faber, der aufrichtige Schweizer Erfolgsinvestor, erachtete den Rückgang des Goldpreises «als Chance für einen günstigen Einstieg». (finews.ch, 15. April 2013). Ihm ist zu vertrauen. 3. Jesus-Botschaft durch eine seriöse europäische Seherin: «Euer Geld wird wertlos sein und das einzig gültige Zahlungsmittel wird Gold und Silber sein.» (diewarnung.net, 1. Januar 2011). Dies ist übrigens nicht die einzige aktuelle bibeltreue Propheten-Stimme, die in diesem Sinne warnt.4. Schlussfolgerung: Ist nicht das, was die Massenmedien ignorieren beziehungsweise torpedieren beziehungsweise verwerfen, allzu oft in Wahrheit eine gute, sinnvolle Sache? Und warum wohl wird die für die Wahrheit einstehende (konservative) Kirche von den Global-Medien seit Jahrzehnten massivst attackiert? Weil sie dem zerstörerischen Zeitgeist und den dunklen weltlichen Mächten entgegensteht. Kirche ist Christus. Eine Schwächung der Kirche ist ein Faustschlag ins Gesicht Christi – ein fataler Akt mit Bumerangeffekt.

Urs Kindle,Binzastrasse 51, Mauren

In eigener Sache

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung