Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Versäumnisse

Elmar Bürzle,Heraweg 29, Balzers | 27. April 2013

Pünktlich zur Amtseinsetzung der neuen Regierung erhielt der scheidende Regierungschef-Stellvertreter die Abrechnung über seine Versäumnisse (Forumsbeiträge im «Volksblatt» vom 27. März). In der gleichen Zeitung ist eine amtliche Kundmachung geschaltet: Stellenausschreibung für Leiter/-in des Fachbereiches Verkehr, u.a. mit Schwerpunkt von strategischen Projekten im öffentlichen Verkehr und Langsamverkehr sowie Beratung und Unterstützung der Regierung in der Gesamtverkehrsstrategie. Ist die neue Regierung mit dieser Stellenbeschreibung auf dem richtigen Kurs? In der Zeitung weiter hinten ist aus dem Koalitionsprogramm betreffend der Infrastrukturprojekte zu entnehmen: In der Legislaturperiode 2013 bis 2017 werden die Projekte: Industriezubringer Vaduz-Triesen, Umfahrung Nendeln, Zentrumsgestaltung?Schaanwald und S-Bahn «FL-A-CH» einer definitiven Entscheidung zugeführt. Berichten die Liechtensteiner Tageszeitungen über die S-Bahn «FL-A-CH» immer positiv auf den Titelseiten, so schafft es im «Bündner Tagblatt» der feierliche Durchschlag des Kübliser Umfahrungstunnel mit 2255 Meter ebenfalls auf Seite eins.Um nicht weiterhin Unsummen von Geld mit sehr vagen Verkehrsprojekten auszugeben, ist es sinnvoll, wenn die neue Regierung baldmöglichst im Voraus die Bevölkerung in weitere bedeutungsvolle Grobkonzepte miteinbezieht. Die jeweilige Projektplanung sollte die Regierung erst nach Gutheissen eines Grobkonzeptes freigeben. Damit gewährleisten die Volksvertreter, dass die Bevölkerung – etwa im Falle einer eventuellen Ablehnung des Projektes S-Bahn «FL-A-CH» in spätestens vier Jahren – nicht vor dem Nichts steht. Ein Ergänzungs- oder Variantengrobkonzept zur S-Bahn «FL-A-CH» könnte folglich auch so aussehen: Zentrumsumfahrung Schaanwald, Nendeln, Eschen und Schaan insbesondere des Schwerverkehrs und Einschränkung des Durchgangsverkehrs. Verlängerung des Industriezubringers bis zur Rheinbrücke ?Schaan-Buchs mit zusätzlicher Stras-senunterführung der Bahnlinie und in Schaan Südrichtung Verkehrs-strassenführung unter der Bahnlinie im Bereich der Eisenbahnrhein-?brücke. Ist es möglich, über solche Verkehrslösungsvarianten zu diskutieren, ohne bei jedem Anlass eine Autobahnverbindung A-CH durch das Land Liechtenstein in den Mittelpunkt zu stellen?

Elmar Bürzle,Heraweg 29, Balzers

Glaube

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung